Sie sind hier: Startseite » Projekte » Theater

Theater

Projekte: Theater

Theater-Events
Mein Ziel ist Schüler ein ganz klein wenig fürs Theater zu begeistern, dies gelingt mit Aufführungen allein meist nicht. Deshalb lud ich mehrfach Theaterpädagogin Gudrun Grimpe (Badische Landesbühne) und andere in den Unterricht ein oder organisierte ein Gespräch zwischen Schauspielern und meinen Schülern.

::::: Theaterworkshop 2013:
-
Theaterworkshop in Klasse WG 11.1: Theaterworkshop [823 KB]

::::: Theaterworkshop 2012
- 1. Theaterworkshopbericht mit Theaterpädagogin Ramona Parino (Badische Landesbühne Bruchsal): Theaterworkshop [1.368 KB]
-
2. Theaterworkshopbericht: Theaterworkshop [277 KB]

::::: Theaterprojekt 2011
- Theaterworkshop
mit Theaterworkshop-Kommatest (mit Lösung) in Klasse WG11.1 in Verbindung mit der Theateraufführung der Bad. Landesbühne "Besuch der alten Dame" (Dürrenmatt), April 2011: Theaterkritik [603 KB] und Theaterworkshop [408 KB] mit Kommatest [270 KB]

::::: Theaterprojekt 2010
-
Bericht
über den Theaterworkshop (Druckvorlage [457 KB] )
- Interview mit der Schauspielerin Mareike Dick (Druckvorlage [142 KB] )

::::: Theaterprojekte 2007: mit Nathan und Recha auf Du und Du
- Theaterbesuch und Schauspieler-Nachgespräch: Zum Saisonauftakt ermöglichte uns unser Deutschlehrer Herr Schenck einen neuen Einblick in die Theaterwelt. An diesem Abend trafen wir uns, die Klasse WG 11/1, Punkt 18.50 Uhr vor der Stadthalle in Tauberbischofsheim. Nach einem kurzen, gelungenen Fotoshooting lauschten wir gespannt, was uns die Dramaturgin Christa Schmalred über Lessings Theaterstück zu vermitteln versuchte.
Hier geht es zur Druckversion [2.208 KB] des Theater-Artikels.
- Theaterworkshop in Klasse WG 11 mit Frau Grimpe von der Badischen Landesbühne. Artikel + Fotos + Klassenarbeit (Zeichensetzung). Hier geht es zur Druckvorlage [5.014 KB] .

::::: Theaterworkshops 2006
- WG11.1: Es ist Donnerstag, 7. Stunde. Wir dösen durch die Mittagspause, denn heute geht der Unterricht bis 16.45 Uhr. Anstatt zu Hause zu relaxen, hängen wir in der Schule fest. Puh! Da haben wir ja noch einiges vor uns. Und trotzdem soll es ganz interessant werden, denn heute erlebt Herr Schencks Deutschunterricht einen kreativen Höhepunkt. Zu Besuch kommt Gudrun Grimpe, Theaterpädagogin der Badischen Landesbühne. Aha, Theaterpädagogin also, klingt ja interessant. Sie wird uns heute einen Crash- Kurs für die Schauspielerei geben...
Hier geht es zur Druckversion [3.162 KB] des Theater-Crash-Kurses.
- WG12.1: Tauberbischofsheim, KS TBB, Raum 108. Die Klasse WG 12/1 sitzt halb gelangweilt, halb mit komischem Gefühl im Bauch in ihrem alten Klassenzimmer der jetzigen 11/1.13.00 Uhr: Auftritt der Theater-Pädagogin Gurdun Grimpe. Herr Schenck folgt zielstrebig der Frau von der BLB (Badischen Landesbühne) aus Bruchsal Richtung Pult, die sich ganz entspannt auf die Kannte der vorderen Tischreihen setzt. Es folgt die allgemeine Anwesenheitskontrolle. Nach der Begrüßung legt die Pädagogin gleich richtig los und stürmt regelrecht auf uns zu. Sie ruft uns zu: „Ich bin wunderbar...!“ – mal höher, mal tiefer, mal schnell, mal langsam, mit Enthusiasmus und auch total gelangweilt. Auf wie viele Arten man sich ausdrücken kann und wie glaubwürdig – oder auch nicht - ein solcher Satz vermittelt werden kann, wurde einem hier das erste Mal schon klar. Und auf was es ankommen wird bei diesem Workshop: Die Modulation der Stimme...
Hier geht es zur Druckversion [1.800 KB] des Theaterworkshops.

::::: "Kabale und Liebe" zwischen Rumpelkammer und Kellerloch 2005 (Theaterwerkstätte Würzburg)
...Nachdem wir viel Zeit mit dem Werk verbrachten und es intensiv im Deutschunterricht durchgenommen hatten, hatte die Klasse natürlich gewisse Erwartungen an das Theaterstück, die es zu erfüllen galt.
Von außen jedoch war man erstmal nicht sicher, ob man hier richtig sei, das Gebäude sah eher „wie eine Bruchbude“ aus. Hinter einem großen Baucontainer hatte sich der Eingang versteckt, der unerwartet in die Tiefe ging, man musste ein paar Stufen hinuntergehen und stand dann bereits direkt vor dem Theaterraum. Dieser Vorraum ähnelte einer Abstellkammer. Der erwartete „Theatersaal“ blieb aus und entpuppte sich als kleines, dunkles Kellergewölbe, das bereits überfüllt war. Saß man in der ersten Reihe, war man direkt am Geschehen, (man hätte den Schauspielern praktisch ein Bein stellen können), so nahe war die Bühne. Dann ging es endlich los, die Erwartungen waren bereits deutlich reduziert, man war gespannt, was da wohl kommen mag...
Hier geht es zur Druckversion [806 KB] der Schiller-Theaterwerkstatt.

::::: "Hamlet" und ein Schauspieler-Date 2005 in Tauberbischofsheim
Wusch... Licht aus! Klatschen. Alles klatscht. Großes Theater in Tauberbischofsheim. Die Badische Landesbühne zeigte „Hamlet“ von William Shakespeare. In modernisierter Fassung, aber großartig. Ein Kribbeln im Bauch stellt sich ein, trotzdem ein tolles Gefühl. Das Klatschen hört nicht auf. Wunderbar, diese Inszenierung. Die Masse strömt jetzt aus dem Saal. War’s das jetzt?
Nein! Denn nun ging’s erst richtig los! Für fünfzig Schüler aus den Klassen WG 11.1 und 12.1 und ihrem Lehrer, OSR. Klaus Schenck, hieß es jetzt in „Körperkontakt“ mit zwei Schauspielern der Gruppe zu treten. Nachdem die breite Masse endlich das Foyer der Festhalle verlassen hatte, hatten wir Zeit uns im großen Saal wieder in Position zu bringen.
Rätselraten machte sich breit. Wie? Was? Wo? Wer kommt denn jetzt eigentlich genau? Wie sehen die denn so in „natura“ aus? Vor versammelter Mannschaft trat sogleich Angelika Salvisberg, Chef-Dramaturgin der Badischen Landesbühne. Sie gab einige Instruktionen. Die allgemeine Ratlosigkeit wich der Vorfreude, das Warten auf zwei der wichtigsten Personen in diesem Stück begann, dauerte aber nicht lange...
Hier geht es zur Druckversion [1.150 KB] des Theaterbesuchs.