Sie sind hier: Startseite » Lehrerbuch » Neue Artikel

Neue Artikel

Aktualisierung des Lehrerbuchs mit neuen Artikeln

+++++ Abrundung des Lehrerbuchs:
+++ Ein Leben für die Schule: Versöhnung, klare Kante + menschliches Miteinander!
- Schulleiterinnen und Schulleiter
, zwingen Sie Eltern, deren Finger am „Handy-Abzug“ locker sitzt, wenn es um Beschwerden geht, zwingen Sie diese Eltern zunächst mit dem Fachlehrer zu sprechen, was viel schwerer und mühsamer ist als über ihn.
- Eltern, wir sind nicht Ihre Feinde! Sie müssen am Elternsprechtag nicht als Rächer Ihrer Kinder durch die Schule „galoppieren“!
- Schülerinnen und Schüler, ihr bedeutet vielen Lehrern deutlich mehr, als ihr denkt und diese möglicherweise zeigen! Kleiner Tipp: Nach einer tollen Stunde, nach einer gelungenen Exkursion, nach einem wundervollen Schullandheim-Aufenthalt – geht hin zum Lehrer, zum Organisator und bedankt euch, nicht lange, kurz, aber von Herzen – ohne taktisches Notenschielen, ohne durchschaubares Einschleimen.
+ Artikel: "Ein Leben für die Schule" (Abrundung, Zusammenfassung - Ziel: ein menschliches Miteinander): Link [285 KB]
+ die wichtigsten Zitate aus dem Artikel: "Ein Leben für die Schule": Link [452 KB]
+ gekürzter Artikel - eingelesen auf YouTube: Link

+++ kritischer CDU-Leserbrief in Bezug zum "Lehrerbuch":
„Ein Konservativer, der vom ‚schwarzen Intriganten-Stadl‘ vor Ort, dem rückwärtsgewandten Kreisen um sich selbst innerhalb zementierter Mauern angewidert seinen Konservativismus der Werte als Kompass lebt…“ So beschreibe ich auf S. 72 den hiesigen Ortsverband der CDU in meinem Buch „Vom Engagement-Lehrer zum Lehrer-Zombie“… Die CDU ist in Not! … „Schwarze Brüder und Schwestern“, warum schweigt ihr? ... (Bezug zum Gauck-Buch "Toleranz", Schenck S. 72)
Leserbrief ("Keinen Respekt vor der Leistung von Professor Dr. Wolfgang Reinhart") (16.01.2021) in den "Fränkischen Nachrichten" zur Delegiertenwahl des CDU Stadtverbands: Link [832 KB]

+++ Tugend, Tun und Persönlichkeit - meine Corona-Strategie
... Diese Zusammenstellung meiner Corona-Artikel auf den „FT-Seiten“ in „tbb-aktuell“/Amtsblatt von Tauberbischofsheim erfolgt im März 2021, zusätzlich werden die Texte noch auf dem FT-YouTube-Kanal eingelesen. In der Rückschau haben sich alte Tugenden, engagiertes Tun und eine Persönlichkeit, die das Alleinsein schätzt, als wehrhafte Corona-Strategie erwiesen, die ich auch in Zukunft nicht missen möchte.
+ Artikel "Tugend, Tun und Persönlichkeit - meine Corona-Strategie": Link [6.052 KB]

+++++ Marli Huijer: „Disziplin! – Überleben im Überfluss“, Theiss-Verlag, Darmstadt 2016
+++ "Disziplin macht stressfrei, erfolgreich + glücklich!"
(meine Lebenserfahrung)
... Dank differenzierter Zeit-Überblicke in Philosophie und Politik konnte ich meine Vergangenheit und die 68er-Linien in der Gegenwart klarer einordnen, dies hatte ich noch nirgends so fundiert gefunden. Während Huijer letztendlich vor der Disziplinlosigkeit heutiger Menschen resigniert, ist mein Ansatz diametral entgegengesetzt. Ich setze bei der starken Persönlichkeit an: was sie stärkt, ist gut, was sie verzeihend schwächt, ist schlecht.
- Nicht in verzeihender Resignation liegt für mich die Lösung, sondern in anpackender Stärkung der Persönlichkeit.
+ Artikel: "Disziplin macht stressfrei, erfolgreich + glücklich": Link [242 KB]
+ Artikel auf der FT-Seite in "tbb aktuell"/18.11.2020: "Die Stunde der Disziplinierten!": Link [608 KB]

+++++ Von der "Hauptschul-Loserin" zur Deutsch-Lehrerin
+++ Vom Feind zum Freund – wie ich die Schule lieben lernte
... Leider war bei uns an der Schule kein Lehrer so richtig in der Lage, uns aufzufangen und aus diesem Tal der Ausweglosigkeit herauszuholen... Doch plötzlich war mein Ehrgeiz wieder da, den ich jahrelang in der Schultasche versteckt hatte. Irgendwie hatte ich das Gefühl, jemand hat an meine Tür geklopft und gesagt: „Komm, steh endlich auf, ich bin dein Leben und möchte dich gerne abholen, unsere Zukunft wartet auf uns.“
Ich bin das sogenannte „lebende Beispiel“ dafür, dass man auch mit Migrationshintergrund nicht zum Scheitern verurteilt ist. Immerhin bringe ich demnächst als „Türkin“ deutschen Kindern ihre Muttersprache bei und das hoffentlich höchst erfolgreich. Das ist mein erklärtes Ziel!
Ich möchte die Lehrerin werden, die ich gebraucht hätte! Auch das ist mein erklärtes Ziel!
+ Artikel: "Vom Feind zum Freund - wie ich die Schule lieben lernte": Artikel auf Deutsch: Link [130 KB]
+ Artikel: "Düsmanligin ve Nefretin Dostluga dönüsü – Benim icin Egitimin nasil sevimli hale gelmesi": Artikel auf Türkisch: Link [131 KB]

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle erlauben" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen