Sie sind hier: Startseite » Artikel » Pädagogik

Pädagogik

Artikelverzeichnis: Pädagogik-Veröffentlichungen

In dieser Rubrik finden Sie meine Veröffentlichungen zum Thema "Pädagogik" chronologisch geordnet.

Juli 2019: "Geliebte Schule"
...Geliebte Schule, was mich an dir so erfüllte, war der Freiraum, den ich mit so vielen Ideen, mit Engagement und Kreativität füllte. Was mich begeisterte, war das Tun, das Tun vor dem Unterricht – die Vorbereitung, die Planung, die Gestaltung. Es war dieses konzentrierte Einssein im Tun, unabhängig vom Schülerlob, unabhängig von allem Äußeren, Einssein im schöpferischen Wirken, im kreativen Schaffen – in vollster Konzentration, Leidenschaft und Begeisterung. Das war mein Lehrer-Flow, meine Beglückung...
- Artikel / BLV-Magazin 2019-3 / Lehrerverbandszeitung: Link [1.112 KB]

20. Dezember 2018: "Billig-Noten-Anstalten - der Bildungs-Fluch"
... Der Bildungsfluch geht tief: Eltern und Lehrer, die nicht mehr Eltern und Lehrer sein wollen, sondern als Kumpel und Freund sich der Jugend anbiedern, in peinlicher, entwürdigender Weise um die jungen Menschen tanzend fragen: „Bin ich nicht gut, bin ich nicht gut? Ihr liebt mich doch?!“ Beliebtsein, der neue pädagogische Maßstab, wird erschlichen – nicht zum Wohl des Schülers, sondern zum „Gutgefühl“ von Eltern und Lehrern, die verschleierteste und damit hinterhältigste Form der Ausbeutung junger Menschen! ...
- Artikel / BLV-Magazin 2018-5 / Lehrerverbandszeiung: Link [741 KB]

5. Oktober 2018-Weltlehrertag: "Billig-Noten-Anstalten als Bildungsfluch"
... Beliebtsein, der neue pädagogische Maßstab, wird erschlichen – nicht zum Wohl des Schülers, sondern zum „Gutgefühl“ von Eltern und Lehrern, die verschleierteste und damit hinterhältigste Form der Ausbeutung junger Menschen! ...
- Leserbrief: "Fränkische Nachrichten": Link [664 KB]

8. Mai 2018: "VABO-Überlebenstraining / Erfahrungen-Strategien-Tipps"
kritische Gedanken zum Flüchtlingsunterricht: Realismus gepaart mit klarer Ausrichtung
- Artikel / BLV-Magazin 2018-2 / Lehrerverbandszeitung: Link [2.109 KB]

15. Oktober 2017: "Diskussionsanstoß zu den Kopfnoten"
Persönliche Position: Die übliche Handhabung der Kopfnoten finde ich ungerecht, unverantwortlich und unglaubwürdig.
Zielsetzung: Gerechte und glaubwürdige Kopfnoten, die engagierte Mitarbeit fördern, Fehlverhalten aufzeigen und soziales Engagement würdigen.
- Artikel / BLV-Magazin 2017-4 / Lehrerverbandszeitung: Link [494 KB]

5. Oktober 2017-Weltlehrertag: "Vom Bildungsland zum Billig-Noten-Land"
... Mit Bananen lockt man Affen aus dem Urwald, mit guten Noten Schüler an die eigene Schule. Nur sind Noten kein Lockmittel und Schüler keine Affen! Wir als Lehrkräfte haben für Schüler Verantwortung – für deren Gegenwart und Zukunft! Die beklagte Noteninflation hat System: Wo mit Noten Schüler angelockt und von anderen Schulen weggelockt werden, werden junge Menschen zu „Klassenfüllern“ für die jeweilige Schule entwürdigt, missbraucht, nicht aber deren Zukunft in den Mittelpunkt gestellt...
- Artikel / BLV-Magazin 2017-4 / Lehrerverbandszeitung: Link [462 KB]
- Diskussionsforum beim Jugendnetz: Link

30. Juni 2017 - Flüchtlingsklasse: "Deutsch als Schlüssel für Erfolg im Berufsleben"
... Klassenlehrer Schenck formuliert klar die Forderung nach Eigeninitiative der jugendlichen Flüchtlinge: „Wer nicht bereit ist, Deutsch als Eingangstür zur beruflichen Integration zu begreifen, ist umsonst hier!“ Deutsch-Unterricht müsse keinen Spaß, Deutsch-Unterricht müsse Sinn machen und dadurch erfolgreich sein...
-
Link zu dem Artikel in den "Fränkischen Nachrichten": FN-Artikel [649 KB]

22. November 2016 - Ja zur motivierenden Leistungsschule: "Leistung muss positiv vorgelebt werden"
Leistung ist Vorbilds-Pädagogik, Leistungsanforderung ist konsequentes Einfordern, ohne feige vor „Schüler-Geheule und -Gepiense“ einzuknicken. Wohlfeile Schüler-Sympathie durch Nachgeben sich zu erschleichen, heißt, junge Menschen als Ego-Stabilisatoren zu missbrauchen.
- Artikel / BLV-Magazin / "Für motivierende Leistungsschulen": BLV-Artikel [380 KB]
- Leserbrief in der BLV-Zeitung: BLV-Leserbrief [169 KB]
- Leserbrief: "Fränkische Nachrichten": Leserbrief [691 KB]
- Antwort auf den Leserbrief: Antwortbrief [277 KB]

5. Oktober 2016-Weltlehrertag: "Wir lieben die Rolle des Freundes" (Interview im "Main-Echo"/Wertheim zum Weltlehrertag)
Weltlehrertag: Der Pädagoge Klaus Schenck geißelt den Jugendwahn als Rückzug aus der Erziehung der Kinder
- Interview im "Main-Echo": Interview [898 KB]

2016-Oktober / Internationaler Lehrertag: "Am Widerstand entsteht Persönlichkeit" (Leserbrief zum Welt-Lehrertag, 5. Okt., 2016)
... Lasst uns wieder zu Widerständlern gegen „lässig, cool, gechillt“ werden. Einfach ´mal Nein sagen zu „billig, banal und blöd“, einfach ´mal mutig Ja sagen zu unserer Erwachsenenwelt, zu unserer Aufgabe als Lehrer und Eltern: Widerstand zum Auslebewahn, Widerstand zum Minimalistischen, - Widerstand zu dem Gleichgültigen, was uns Tag für Tag im Unterricht um die Ohren geklatscht wird...
- Leserbrief: "Fränkische Nachrichten": Leserbrief [461 KB]

2016-Juli: "Wettkampf - Stressabbau und Übung für Klassenarbeiten"
Grammatik-Wiederholung mit Pfeife und Stoppuhr
- Link zum Artikel im BLV-Magazin: Artikel [423 KB]

2016-April: "Zufluchts-Links für Deutsch-'Verzweifelte'"
("Danke, sexy girls! Endlich mal was kapiert!" Der FT-YouTube-Kanal ist die Rettungsinsel der "Deutsch"-Verzweifelten, er hat hunderttausende User und eine dankbare Fan-Gemeinde)
- Link zum Artikel im BLV-Magazin: Artikel [439 KB]

2015-Dezember: "Schul-Tyrannei der Minderheit!"
("Lehrer in Huldigungsanbetung um den „Goldenen Schüler“, in Götzenverehrung des Klassen-Egomanen plus Eltern, Ausweis moderner Schule? Wir haben zu liefern, wir sind verantwortlich - für alles! Warum wir?")
- Link zum Artikel im BLV-Magazin: Artikel [681 KB]

2015-November: "Meine bipolaren Berufsschüler - manisch im Betrieb, depressiv in der Schule"
(Schüler im Berufsschulunterricht: Paulus im Betrieb, Saulus in der Schule!)
-
Link zum Artikel im BLV-Magazin: Artikel [572 KB]
- Leserbrief zum Artikel: Leserbrief [321 KB]
- FT-Abi-Plattform / Rotary-Club TBB: Bipolare Berufsschüler: Link [491 KB]

2015-Oktober / Internationaler Lehrertag: "Gemeinsam verantwortlich"
(Lehrerfrage: "Warum sind wir verantwortlich, wenn ein Schüler null Bock auf Schule hat, warum sind wir verantwortlich, wenn ein Schüler null Bock auf Lernen hat, warum sind wir für jeden Misserfolg der anderen Seite verantwortlich?")
- Link zum Artikel-Leserbrief in den "Fränkischen Nachrichten": Leserbrief [505 KB]

2014-Juli: Handyabnahme im Unterricht
- BLV-Artikel (Verbandszeitung / Juli 2014): "Hey, Lehrer, nehmt den Schülern die Handys ab": Artikel [1.160 KB]

2013-Februar: Licht und Schatten - Schule aus Lehrersicht
(Thema: innere Stellung zum Lehrberuf: Liebe dank Distanz / fehlende Wertschätzung / Abi-Zeitung und Abi-Ball)
- Artikel im BLV-Magazin: Artikel [1.042 KB]

2012-April: Plädoyer fürs Zentralabitur
(Thema: Klarheit für Lehrer / Gerechtigkeit für Schüler / Chancen für "Süd-Staatler")
- Artikel im BLV-Magazin: Artikel [1.203 KB]

2007-Dezember: Ermutigung für Lehrer
(Thema: Dank Rückmeldungen aus vergangenen Jahren Ermutigung für die Gegenwart)
- Artikel im BLV-Magazin: Druckversion [919 KB]

2007-Juli: Eine Lehrer-Homepage für die Schülerzeitung
(Verbindung von Lehrer-Homepage und Schülerzeitung / Erläuterung der Bedeutung einer Schülerzeitung / Strategien für schwächere Schüler)
- Artikel im WLV-Magazin: Druckversion [1.592 KB]

2006-Juni: Protestschreiben eines Lehrers: Jugend - ich hab's satt
(Thema: Viele Schüler: Unzuverlässig, gleichgültig und verantwortungslos bei gemeinsamen Projekten)
- Artikel in "Profil"/Philologenverband: Druckversion [6.234 KB]

2005-März: Lehrergejammer, Schülergestöhne, Elternkritik ergibt: PISA-Aktionismus
(Thema: Fordernde Schule, klare Regeln, engagierte Lehrer)
- Artikel im WLV-Magazin: Druckversion [457 KB]

2005-Januar: Zwischen Schüler-Yetis und Gruß-Zombies
(Thema: Grußverhalten an der Schule)
- Artikel im WLV-Magazin: Druckversion [421 KB]

2004-April: Ich bin gerne Lehrer
(Thema: Lehrersein aus persönlicher Berufung)
- Artikel im WLV-Magazin: Druckversion [350 KB]

2004-Oktober: Die Lehrermentalität ist eine Jammermentalität
(Thema: Distanzierte Nähe zur Schule)
- Artikel in "Profil"/ Philologenverband: Druckversion [200 KB]

2003-September: Offener Brief an Lehrerinnen und Lehrer
(Thema: Zwischen Solidarität und Tratsch-Schule)
- Artikel in "Profil"/ Philologenverband: Druckversion [439 KB]

2002-Juni: Offener Brief an Eltern
(Thema: Verwahrloste Schüler, gescheiterte Eltern, überforderte Lehrer und dennoch erfolgreiche Schule)
- Artikel in "Profil"/ Philologenverband: Druckversion [268 KB]

2001-Juni: Brief an die Kollegen
(Thema: Ja zur motivierenden Leistungsschule)
- Pädagogik-Serie in "Rheinischer Merkur": Druckversion [222 KB]

2001-Mai: Brief an einen Schüler
(Thema: Schüler-Apathie / Wochenende ist Leben, Schulalltag Tod)
- Pädagogik-Serie in "Rheinischer Merkur": Druckversion [199 KB]

2001-April: Brief an die Eltern
(Thema: Elternverantwortung für Schule als Verwahranstalt auf Staatskosten: Lehrerfaulheit, Lehrerfeigheit, Lehrerbetrug)
- Pädagogik-Serie in "Rheinischer Merkur": Druckversion [233 KB]

2001-März: Brief an ein Elternpaar
(Thema: gegen „Kohlhaas“-Eltern / für anpackende Eltern, anpackende Schüler, anpackende Lehrer)
- Pädagogik-Serie in "Rheinischer Merkur": Druckversion [273 KB]

2001-Februar: Brief an die Lehrer
(Thema: Lehrer als Klageweiber der Nation statt Selbstachtung, Stolz und Würde vor Schülern und Eltern)
- Pädagogik-Serie in "Rheinischer Merkur": Druckversion [244 KB]

2001-Januar: Brief an Abiturienten
(Thema: Gespräch, Sinnfragen, eigene Lebenssicht)
- Pädagogik-Serie in "Rheinischer Merkur": Druckversion [226 KB]

2000-Dezember: Brief an die Schul-Fee
(Thema: Lehrersehnsucht)
- Pädagogik-Serie in "Rheinischer Merkur": Druckversion [184 KB]

2000-November: Brief an meine Schüler
(Thema: Grußverhalten)
- Pädagogik-Serie in "Rheinischer Merkur": Druckversion [231 KB]

2000-Oktober: Brief an einen Lehrer
(Thema: Den neuen eine Chance!)
- Pädagogik-Serie in "Rheinischer Merkur": Druckversion [278 KB]

2000-September Brief an die Eltern
(Thema: Eltern als Komplizen ihrer Sprösslinge)
- Pädagogik-Serie in "Rheinischer Merkur": Druckversion [257 KB]

2000-August: Brief an einen Lehrer
(Thema: Warnung an die neuen!)
- Pädagogik-Serie in "Rheinischer Merkur": Druckversion [272 KB]

2000-Juli: Brief an die Eltern
(Thema: Persönliche Lehrergedanken vor den großen Ferien)
- Pädagogik-Serie in "Rheinischer Merkur": Druckversion [269 KB]

2000-März: Brief an die Eltern
(Thema: Rote Karte für Klassen-Chaoten!)
- Artikel-Serie in "ELTERN for family": Druckversion [506 KB]

2000-Februar: Brief an die Eltern
(Thema: Unsere Kinder verplempern ihre Schulzeit!)
- Artikel-Serie in "ELTERN for family"
: Druckversion [491 KB]

1999-Oktober: Brief an die Eltern
(Thema: Stoppt die Ellenbogen-Kinder)
- Artikel-Serie in "ELTERN for family": Druckversion [480 KB]

1999-Juni: Brief an die Eltern
(Thema: Eltern, fallt uns nicht in den Rücken!)
- Artikel-Serie in "ELTERN for family": Druckversion [640 KB]

1999: Interview: Ich möchte euch Bücher ins Gesicht werfen
(Streitgespräch im Deutsch-Leistungskurs)
- Streitgespräch im "STERN": Druckversion [259 KB]

1998-September: Brief an meine Schüler
(Thema: Schüler zwischen Konsumentenhaltung und Engagement)
- Artikel-Serie in "ELTERN for family": Druckversion [626 KB]
- Artikel-Beginn in "Familie&Co", 1997: Druckversion [336 KB]

vom Engagement-Lehrer zum Lehrer-Zombie

Ehrlicher, kritischer Rückblick auf das eigene Lehrer-Leben anhand verschiedener Artikel
Ziel der Berichte ist, mit dem zerbrechlichen Schatz „Begeisterung“ sorgfältiger, wertschätzender und bewahrender umzugehen.

- Einleitung:
Link [118 KB]
..... Am Ende steht der „Liebesbrief“ an die Schule. So hat das Dunkle nicht das letzte Wort, sondern Freude, Begeisterung und innere Dankbarkeit, sinnschenkend sich einer Lebensaufgabe gestellt zu haben.
- "In der 'Hölle' glücklich" - kritischer Rückblick: Link [482 KB]
..... Powertypen, resigniert nicht, ihr seid das Salz der Schule! Wenn dieses Salz fad wird, wovon soll die Schule leben, wovon die Schüler zehren – und wovon ihr selbst?
- Motivierende Leistungsschule als Ziel - Abrechnung mit Billig, Banal, Blöd: Link [406 KB]
..... Es sind die 70%-Typen, die einen in den Grenzbereich der eigenen Kraft bringen: 30% Leistung aus Strohfeuer-Begeisterung, 40% Leistung durch Druck und 30% kann ein anderer machen. Diese 70%-Typen vergällen einem jedes anspruchsvolle Projekt!
-
"Schul-Tyrannei von Eltern und Schülern": Link [288 KB]
..... Die Eltern- und Schüler-Tyrannei wurde die neue Leitkultur – auf jeden Fall in Augen vieler Lehrkräfte.
- "Statt Gesprächskultur - 'Exekutionskultur'": Link [256 KB]
..... Ich war überzeugt, ich stecke alles locker weg. Ich habe schon so vieles in meinem Leben wegstecken müssen, eine Narbe mehr oder weniger an der Lehrerseele, darauf komme es nicht mehr an. Ich irrte. Diesmal machte die Seele etwas mit mir, nicht ich mit ihr.
- Abende für schwächere Schüler: Link [125 KB]
..... Das Verbot der Abende für schwächere Schüler durch den Schulleiter traf mich deshalb so stark, da es sich hier um eine besondere Form der Unterstützung Schwächerer handelte, die sich ungemein bewährt hatte.
- "Ich sprech' hinein in den Interessens-Tod": Link [148 KB]
..... Ich stehe vorne – komplett einsam (1) – und spreche hinein in (2) den Interessens-Tod, hinein in ein Etwas, was (3) mir (4) die Gedanken aus dem (5) Kopf zwingen lässt, in einen Raum ohne Resonanz, ohne Echo, ohne Rückmeldung.
- "Abi-Besäufnis" in der Schule - klare Regeln als Konsequenz: Link [151 KB]
..... Als Information zunächst meine Mail an die Schulleitung, darunter dann die von der Schulleitung/Kommission aufgestellten Regeln für kommende Abiturienten-Generationen, weiter verschärft durch die Gesamtlehrerkonferenz. Diese vorbeugenden Regeln sind aus meiner Sicht auch hilfreich für andere Schulen, die vor gleichen Problemen stehen.
- Abschiedsrede vor dem Kollegium: Link [325 KB]
..... Ich lehne die Fokussierung auf die Kunden- und Wohlfühlschule aus Überzeugung ab.
-
"Billig-Noten-Anstalten - der Bildungs-Fluch": Link [983 KB]
..... Beliebtsein, der neue pädagogische Maßstab, wird erschlichen – nicht zum Wohl des Schülers, sondern zum „Gutgefühl“ von Eltern und Lehrern, die verschleierteste und damit hinterhältigste Form der Ausbeutung junger Menschen!

- "Geliebte Schule" - ein persönlicher Brief: Link [190 KB]
..... „Im Leben geht es um Träume. Lehrer sorgen dafür, dass sie wahr werden können“, steht auf meiner Lehrer-Tasse.
--- Veröffentlichung: BLV-Magazin/Berufsschullehrerverband, 3-2019: Link [1.112 KB]

Handy-Sucht: heute ein Thema - für uns schon 2013

+++++ Wir waren immer der Zeit voraus:
- 2008: unsere erste Internet-Schülerzeitung, heute als "lebendes Buch" mit 500 Artikeln: Link
- 2010: unsere ersten Schulsendungen am Activboard - in Deutschland führend mit Handbüchern und Unterrichtspräsentationen, heute sehr beliebt als "Deutsch-Abi-Retter": Link
--- unsere erste Sendung: voll daneben: "eine Redaktion lacht sich warm" (Outtakes), siehe unterhalb des Medienverzeichnisses: Link
- 2013: Handy-Sucht als Problem erkannt / Artikelserie der gesamten Schülerzeitungsredaktion und Handyverbot bei allen Redaktionsveranstaltungen
- 2014: Schülerforderung nach handyfreiem Unterricht: Link und jetzt auch beim Jugendnetz: Link

+++ Artikelserie zu Handy und iPhone
- Klaus Schenck: „Du Handy – ich Mensch“: Link [489 KB]
- Debora Eger: "Eine Woche ohne Handy“: Link [453 KB]
- Stephanie Hofmann: „Handysucht“: Link
- Anna Winkler: „Handy an – Gespräch aus“: Link
- Vanessa Müller: „Persönlicher Bezug zum Handy“: Link
- Klaus Schenck: „Ein neues Kapitel in der Menschheitsgeschichte“: Link [229 KB]
- Stefanie Geiger: „Liebe auf den ersten Blick – ein iPhone erzählt“: Link
- Debora Eger: „Tschüss Facebook“: Link [213 KB]
- Sofie Geiger: „Der Handy-König“ (Fotostory / Parodie auf „Der Erlkönig“): Link [6.231 KB]

+++ Hirnforschung und Medienkonsum
Es handelt sich um die Zusammenstellung zweier Vorträge von Hirnforscher Prof. Spitzer. Zunächst wird eine kurze Einführung in die Hirnforschung gegeben, dann werden die Folgen von Medienkonsum auf das Gehirn, besonders von Babys, gezeigt, aber auch auf die Folgen von Gewalt-Videos hingewiesen.
Hier geht es zur Druckversion [396 KB] der Zusammenfassung der Vorträge von Prof. Spitzer.

Unter den Titel „Zuviel Fernsehen und Computerspiele macht dick, krank, dumm und traurig“ stellte der bekannte Kriminologe Prof. Pfeiffer seinen SWR2-Vortrag. Dieser Vortrag wurde übersichtlich zusammengefasst.
Hier geht es zur Druckversion [472 KB] des Vortrags von Prof. Pfeiffer.

kritische Artikel aus der Schul-Realität

Keine Presse-Öffentlichkeit für kritische Lehrer-Artikel
Was vor Jahren noch möglich war, deutschlandweit kritische Artikel zur Schul-Realität mit dem Ziel der positiven Veränderung zu veröffentlichen, geht heutzutage nicht mehr. Publiziert wird der pädagogische Mainstream, zu dem meine Artikel nicht passen. Ich bin schockiert über die derzeitige journalistische Verengung. Das Netz ist der einzige Freiraum - außerhalb des Lehrerverbandes "BLV", der mir noch bleibt, um auf Dinge aufmerksam zu machen.
Klaus Schenck

Flüchtlings-Unterricht (VABO)
... "Lösungs-Kultur als dritter Weg zwischen Willkommens-Blindheit und Willkommens-Hass": Link [272 KB]
... "VABO-Überlebenstraining / Erfahrungen-Strategien-Tipps": Link [2.109 KB]
Schul-Situation
... "Billig-Noten-Anstalten - der Bildungs-Fluch": Link [741 KB]
... "Vom Bildungsland zum Billig-Noten-Land": Link [462 KB]
... "Für motivierende Leistungsschulen": BLV-Artikel [380 KB]
... "Meine bipolaren Berufsschüler - manisch im Betrieb, depressiv in der Schule?": Link [572 KB]

Anschreiben gegen den Bildungsabsturz - umsonst!

Vom Bildungsland zum Billig-Noten-Land -
vom Bildungs-Primus zum Sitzenbleiber!

::: Absturz auf Bremen-Niveau
-
t-online.de / 3. Nov. 2017, 21.56 Uhr: Die Präsidentin der Kultusministerkonferenz, Susanne Eisenmann, schlägt Alarm. In einem Interview bescheinigt die CDU-Politikerin den deutschen Schulen ein sinkendes Niveau in bestimmten Fächern. (Hinweis: Deutsch u. Mathematik)
-
"Fränkische Nachrichten", 12. Okt. 2017, S. 6, Überschrift: "Schulen: Baden-Württemberg belegt in bundesweitem Vergleich vorletzten Platz"
- "Fränkische Nachrichten", 14. Okt. 2017, S. 1, Überschrift: "Bildungsvergleich: Kultusministerin Susanne Eisenmann sieht nur noch Bremen schlechter"

::::: persönliches Bekenntnis
Desinteresse, Gleichgültigkeit und Niveaulosigkeit sind für mich als Powerlehrer psychisch nur noch als "Lehrer-Zombie" zu ertragen.
Ich wollte mehrere Jahre über die Pensionierung hinaus unterrichten. Ich glühte einst für die Schule, 60-70 Stunden pro Woche waren Ausdruck dieser Begeisterung: die Schule war mein Leben, die Aufgabe meine Erfüllung. Bevor ich weiterhin gezwungen werde, mein pädagogisches Ethos zu verraten, freue ich mich der Pensionierung Ende dieses Schuljahres entgegen. Meine Lehrerseele ist tot und dennoch gebe ich in meinem letzten Schuljahr alles: Pflichterfüllung, Verantwortung für junge Menschen zählen mehr als persönliche Seelen-Befindlichkeit. In der Welt des Billigen ist Fordern Todsünde! In dieser Welt ist kein Platz mehr für mich!
Klaus Schenck

::::: Kommentar zum Weltlehrertag, 5. Okt. 2018
: "Billig-Noten-Anstalten - der Bildungs-Fluch"
... Der Bildungsfluch geht tief: Eltern und Lehrer, die nicht mehr Eltern und Lehrer sein wollen, sondern als Kumpel und Freund sich der Jugend anbiedern, in peinlicher, entwürdigender Weise um die jungen Menschen tanzend fragen: „Bin ich nicht gut, bin ich nicht gut? Ihr liebt mich doch?!“ Beliebtsein, der neue pädagogische Maßstab, wird erschlichen – nicht zum Wohl des Schülers, sondern zum „Gutgefühl“ von Eltern und Lehrern, die verschleierteste und damit hinterhältigste Form der Ausbeutung junger Menschen! ...
- Artikel / BLV-Magazin 2018-5 / Lehrerverbandszeiung: Link [741 KB]

::::: Kommentar zum Weltlehrertag, 5. Okt. 2017 / "Vom Bildungsland zum Billig-Noten-Land" / Thesen

- ... Mit Bananen lockt man Affen aus dem Urwald, mit guten Noten Schüler an die eigene Schule. Nur sind Noten kein Lockmittel und Schüler keine Affen! Wir als Lehrkräfte haben für Schüler Verantwortung – für deren Gegenwart und Zukunft! Die beklagte Noteninflation hat System: Wo mit Noten Schüler angelockt und von anderen Schulen weggelockt werden, werden junge Menschen zu „Klassenfüllern“ für die jeweilige Schule entwürdigt, missbraucht, nicht aber deren Zukunft in den Mittelpunkt gestellt...
- ... Feigheit in den Noten ist die eleganteste und angenehmste Form des Stehlens aus der pädagogischen Verantwortung, es bringt dem Lehrer Pluspunkte und den Schulen Schülern...
- Artikel / BLV-Magazin 2017-4 / Lehrerverbandszeitung: Link [462 KB]
- Artikel / FT-Internet: Link
- Diskussionsforum beim Jugendnetz: Link

::::: Kommentar zum Bildungsabsturz 2016: "Für motivierende Leistungsschulen" / Thesen
- „Willkommen im Club!“, begrüßen uns Baden-Württemberger die Schulen von Bremen.
In „Deutsch“/Zuhören stürzten wir auf den 14. Platz ab („FN“, 29. Okt. 2016, S. 4), das ist der freie Fall vom Schul-Primus! Die Höhe, die wir hatten, und der Boden, auf dem wir in nur wenigen Jahren jetzt aufschlagen, lässt unser Bildungsland erschaudern – „wir können alles außer Schule“ wird die neue Anti-Werbung für Baden-Württembergs Bildungssystem...
- ... Wir haben verlernt, Leistung mit Freude, Begeisterung, Glück in Verbindung zu bringen, stattdessen denkt, wer Leistung hört: Burnout, Stress, Psychiater. Leistung muss von uns Erwachsenen positiv jungen Menschen vorgelebt werden, ... Leistung ist Vorbilds-Pädagogik, Leistungsanforderung ist konsequentes Einfordern, ohne feige vor „Schüler-Geheule und -Gepiense“ einzuknicken...
- Artikel / BLV-Magazin 2017-1 / Lehrerverbandszeitung: Link

::::: Kommentar zum Weltlehrertag, 5. Okt. 2016: "Am Widerstand entsteht Persönlichkeit" / Thesen
- ... Lasst uns wieder zu Widerständlern gegen „lässig, cool, gechillt“ werden. Einfach ´mal Nein sagen zu „billig, banal und blöd“, einfach ´mal mutig Ja sagen zu unserer Erwachsenenwelt, zu unserer Aufgabe als Lehrer und Eltern: Widerstand zum Auslebewahn, Widerstand zum Minimalistischen, - Widerstand zu dem Gleichgültigen, was uns Tag für Tag im Unterricht um die Ohren geklatscht wird...
- Leserbrief in den "Fränkischen Nachrichten": Link

::::: Kommentar zu Schule und Unterricht, September 2012: "Licht und Schatten - Schule aus Lehrersicht" / Thesen
- ... Ich empfinde mein Tun als sinnvoll. Ich bin überzeugt etwas bewirken zu können! Ich finde diese Lebendigkeit, dieses ständige Gefordertsein in den Grenzen des Machbaren aktivierend. Schule ist für mich Herausforderung des Lebendigen, des Zukünftigen, des Veränderbaren - gegen alle Alltagserfahrung. Und ich bin mitten drin, ich bin Teil dieses Veränderbaren - und gleichzeitig Kontinuum in der wirbelnden Welt.
- Artikel / BLV-Magazin 2013-1 / Lehrerverbandszeitung: Link
- Artikel / FT-Internet / Printausgabe 2013: Link

::::: Kommentar zu Schule und Unterricht, April 2004: "Ich bin gerne Lehrer!" / Thesen
- ... Ich bin gerne Lehrer, ich liebe meinen Beruf! Wieso? Nun ja, um ehrlich zu sein, ich liebe nicht meine Schüler, ich liebe auch nicht meine Kollegen, meine Schüler habe ich gern, mal mehr, mal weniger, so wie umgekehrt auch, und meine Kollegen schätze ich mit den üblichen Unterschieden. Dennoch, ich finde das Ganze einer Schule faszinierend, diese Verbindung aus Routine und Überraschendem, diese Begegnung mit jungen Menschen und der positive „Zwang“, immer wieder Neues zu lernen...
- Artikel / WLV-Magazin 2004 / Lehrerverbandszeitung: Link


- weitere Pädagogik-Veröffentlichungen: Link
--- Kopfnoten sind ungerecht, unverantwortlich und unglaubwürdig: Link (Artikel / FT-Internet) und Artikel / BLV-Magazin 2017-4 / Lehrerverbandszeitung: Link [494 KB]
- FT-Internet: Link
- FT-Abi-Kanal: Link
- Mail-Kontakt: Klaus.Schenck@t-online.de